ISO ZERTIFIZIERT Albromet Tel. +49 (0) 8171 8876

ALBROMET - unsere Presseveröffentlichungen

headerimage 1
Image Description

ALBROMET für den goldenen Schnitt

27.08.2021

Aluminiumbronze von ALBROMET für den goldenen Schnitt

TVI setzt bei seinen Portionierern auf A-200

Unsere Großeltern berichteten noch vom ‚Sonntagsbraten‘. Heute steht Fleisch in vielen Familien durchaus öfter auf dem Speiseplan. Dass das Qualitätsprodukt für breite Käuferschichten erschwinglich wurde, dafür sorgten nicht zuletzt viele technischen Neuerungen. Dass Fleisch für den Singlehaushalt, wie für die Großfamilie bestens portioniert im Kühlregal oder in der Metzgertheke liegt, ist auch ein Verdienst der TVI Entwicklung und Produktion GmbH in Bruckmühl bei München. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Produktion von Fleischportioniermaschinen bis hin zu Portionierlinien spezialisiert. Gegründet wurde TVI 2004 und ist inzwischen ein Part der MULTIVAC Gruppe.

Wird Fleisch geschnitten, braucht es nicht nur Messer, es braucht auch eine Gegenschneide, die robust und verschleißarm den scharfen Klingen einen definierten Stopp setzt. TVI setzt beim Bau seiner Gegenschneiden auf die Aluminiumbronze A-200 von ALBROMET. Der Werkstoff ist lebensmittelzertifiziert und kann daher problemlos in den Fleischportioniermaschinen verbaut werden. Herkömmliche Aluminiumbronze darf wegen bestimmten Legierungsbestandteilen nicht in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden, darum gab die Zulassung von A-200 nach der Verordnung 1935/2004 den entscheidenden Kaufimpuls. Es gab aber noch einen wesentlichen Grund: „Edelstahlmesser und Edelstahlschneide haben eine hohe „Fressneigung“, auch wenn beide Teile gehärtet sind,“ erklärt Markus Mutschler, Geschäftsführer von TVI. Das hat Aluminiumbronze nicht.

„In der fleischverarbeitenden Industrie, aber auch im gesamten Food-Bereich sind nachhaltige und äußerst hochwertige
Erzeugnisse wettbewerbsentscheidend“, weiß Peter Lang, Geschäftsführer von ALBROMET aus Erfahrung. Die Werkstücke, die in dem unternehmenseigenen CNC-Zentrum produziert werden, sind REACH-konform und grenzen sich dadurch von denen asiatischer Lieferanten ab. Die hohen Ansprüche seitens ALBROMET an die einzuhaltenden Toleranzen bei der Materialzusammensetzung sind hier ebenfalls ausschlaggebend. Die maschinelle Bearbeitung wird durch das gute Gefüge beim Entstehungsprozess wesentlich verbessert.

Reduzierter Werkzeugverschleiß
Nach bisherigen Erfahrungen ergeben sich ein deutlich reduzierter Werkzeugverschleiß, kürzere Bearbeitungszeiten und 25 bis 30 Prozent längere Standzeiten als bei handelsüblichen Bronzen. Bereits als Strangguss verweist die Legierung A-200 auf eine Härte von 180-190 HB und eine Zugfestigkeit von über 600 N/mm². Auch der Gleitreibungskoeffizient von 0,1 – 0,2 (geschmiert) erlaubt Tribosysteme mit hohen Belastungen, wobei die Quetschgrenze bei ca. 1000 N/mm² (0,2% – 352N/mm²) liegt.

Die hervorragenden Festigkeitswerte ermöglichen nicht nur eine kompakte Konstruktionsweise. Sie sparen Material und damit bares Geld. „In Zeiten immer größerer Verknappung von seltenen Edelmetallen, ist Aluminiumbronze damit eine echte Alternative zu herkömmlichen Werkstoffen im höher festen Bereich“, betont Peter Lang. Gerade verschleißreiche Produktionsprozesse, wie das Portionieren von Fleisch, profitieren von der hohen Lebensdauer, den guten Gleitreibungs- und Notlaufeigenschaften sowie der Korrosions und Adhäsionsbeständigkeit. ALBROMET bietet mit seiner Aluminiumbronze A-200 nicht nur diese Parameter, sondern beantwortet mit dem Siegel Green Alloys auch die Nachfrage der Nahrungsmittelindustrie nach Nickel-, Zinn und bleifreien Werkstoffen.

Die Portionierer von TVI haben sich aufgrund der höchsten Schneidqualität einen Namen gemacht. Insbesondere bei einem „Scheren-schnitt“ ist eine Gegenschneide erforderlich, wodurch der Portionierer selbst knochige Fleischstücke präzise und schnell schneidet. Auch Würfel, Streifen oder der Butterflyschnitt sind mit diesen Maschinen für Unternehmen im Einzelhandel oder in der Gastronomie ein Kinderspiel. Hinsichtlich der Portionieranlagen von TVI wird der serielle Schnitt von Koteletts, Braten oder Fleischscheiben mit einer Höhe von zwei bis 50 Millimeter auch dank A-200 als unterbrechungsfrei und unproblematisch vom Hersteller angekündigt.

Fleisch behält hohe optische Qualität
„Unsere Maschinen verfügen über unterschiedliche Ablagevariationen, portionieren nicht nur gewichtsgenau, sondern auch resteoptimiert und liefern dank der gleichmäßigen Formgebung auch eine hohe optische Qualität“, führt Markus Mutschler aus. Gerade weil die intuitiv bedienbaren Maschinen und Anlagen so komplex sind und so viele Eigenschaften in sich vereinen, ist der Werkstoff aus denen die einzelnen Maschinenteile hergestellt werden, neben der Konstruktionsidee erfolgsentscheidend, betont der TVI Entwick-lungsleiter.

Dass gerade diese Aluminiumbronze in der Food-Industrie gut ankommt und zahlreiche Anfragen generiert, ist für Peter Lang gelebter Alltag. "Unsere Aluminiumbronze A-200 ist die am meisten eingesetzte Legierung für Produktionsprozesse in einem extrem schwierigen Umfeld", sagt er. Denn sie ist wenig empfindlich gegenüber Schmutz oder Gegengleitflächen, selbst wenn diese eine schlechte Oberflächenqualität haben. Auch bei Stößen oder Schwin-gungen bewährt sie sich bestens. Letztendlich haben auch diese Eigenschaften bei TVI die Entscheidung für eine Zusammenarbeit mit ALBROMET ausgemacht. Die über 25jährige Erfahrung als internationaler Lieferant von hochwertigen Werkstoffen aber auch vorgefertigten Werkstücken tat ihr übriges. Die hohe Qualität seiner Produkte verdankt ALBROMET der Zusammenarbeit mit führenden Gießerei- und Schmiedebetrieben in Europa und den USA.

Ökologische und ethische Werte
Mit diesem Qualitätsanspruch konnte der Spezialist für High-End-Legierungen in den vergangenen Jahren seine Marktanteile stetig steigern und erwirtschaftet heute mit 20 Mitarbeitern einen Umsatz von sieben Millionen Euro. Das schafft man nicht nur mit Innovationskraft, sondern auch durch die ständige Anpassung und Optimie-rung des Produktportfolios. Positiv fällt ALBROMET auch durch seine Mitarbeiterführung auf. „Ökologische und ethische Werte sind bei uns nicht nur Schlagworte, sie werden tatsächlich gelebt und sind der Motor unseres Erfolgsteams“, sagt Peter Lang. Dank der stabilen Prozesskette ist das Unternehmen zudem als zuverläs-sig und stressresistent bekannt. Vor diesem Hintergrund muss spätestens klar sein, dass die Portionierer von TVI auch gut sind für den goldenen Schnitt.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT


Downloads

In unserem Downloadbereich finden Sie Dokumente und Unterlagen zu den Werkstoffblättern, den Prospekten, den aktuellen Lagerlisten und vieles mehr.

Kontakt

Verwaltung: Sudetenstraße 51
Betrieb, Wareneingang: Sudetenstraße 48
82538 Geretsried

Tel. +49 (0) 8171 8876
Fax. +49 (0) 8171 31705

info@albromet.de